News
 

Magdeburg: Rund 10.000 Menschen demonstrieren gegen Rechtsextremismus

Magdeburg (dts) - In Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt Magdeburg haben am Samstag rund 10.000 Menschen gegen Rechtsextremismus demonstriert. Die Aktion "Meile der Demokratie" stellt dabei eine Gegendemonstration zu einem Aufmarsch von Rechtsextremen dar. An der Demonstration der Rechten hatten sich nach Angaben der Polizei etwa 1.200 Neonazis aus ganz Deutschland beteiligt.

Die etwa 10.000 Gegendemonstranten bildeten unter anderem eine Menschenkette, hielten Mahnwachen ab und betreuten Informationsstände. Einige Protestanten bildeten Sitzblockaden, die Polizei nahm zehn Menschen in Gewahrsam. Die "Meile der Demokratie" war von Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) und Sachsen-Anhalts Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) eröffnet worden. Die Stadt sowie die 150 teilnehmenden Initiativen wollen mit der Aktion ein kraftvolles Zeichen für ein demokratisches und tollerantes Magdeburg setzen, so Trümper.
DEU / SAH / Gesellschaft / Proteste
14.01.2012 · 18:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen