News
 

Magazin von Ex-"Spiegel"-Chefredakteur Aust vor Neuanlauf

Hamburg (dts) - Das Nachrichtenmagazin-Projekt des ehemaligen "Spiegel"-Chefredakteurs Stefan Aust steht möglicherweise vor einem zweiten Anlauf. Wie der Branchendienst "Kontakter" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, verdichten sich in Branchenkreisen die Anzeichen, dass Aust einen Geldgeber gefunden hat. Dieser stammt offenbar aus dem europäischen Ausland.

"Wir sind mit verschiedenen möglichen Partnern im Gespräch", erklärt der Hamburger Medienunternehmer im "Kontakter". "Ob wir es tatsächlich hinkriegen, kann ich nicht sagen". Aust stand bereits im Mai kurz vor der Verwirklichung seines Magazins-Projekts, das den Arbeitstitel "Woche" trägt. Der Journalist hatte den Titel zunächst im Auftrag der Essener WAZ-Mediengruppe entwickelt. Die Berliner Axel Springer AG wollte als Hauptgesellschafter einsteigen. Die Verlage machten jedoch einen Rückzieher und Aust musste das Projekt vorerst beerdigen. Austs Konzept sieht ein Sonntagsmagazin vor, das etablierten Blättern wie "Spiegel" und "Focus" Konkurrenz machen soll. Wichtiger Bestandteil ist zudem ein ambitionierter Onlineauftritt sowie eine Multimedia-Ausgabe für Apples iPad und andere E-Reader mit zahlreichen Bewegtbild- und Zusatzelementen.
DEU / Zeitungen / Internet
10.10.2010 · 10:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen