News
 

Magazin: Porsche-Chef Wiedeking verliert Machtkampf und geht

Stuttgart (dts) - Der Vorstandsvorsitzende des Stuttgarter Autoherstellers Porsche, Wendelin Wiedeking, verlässt offenbar das Unternehmen. Das berichtet die "Wirtschaftswoche" unter Berufung auf Unternehmenskreise. Nach Informationen des Magazins soll schon in Kürze über den Nachfolger entschieden werden. Als kommissarischer Nachfolger soll demnach ein Konzernmanager gewonnen werden, der sowohl bei Porsche als auch bei VW in der Vergangenheit schon Führungsaufgaben hatte. In den letzten Stunden hatten sich die Verhandlungen über die Zukunft von Porsche zugespitzt. Dabei ging es auch um eine Kapitalerhöhung in Höhe von bis zu fünf Milliarden Euro, die mit Hilfe der Familien Porsche und Piëch realisiert werden soll. Das Emirat Katar sollte durch einen Kauf von Anteilen ebenfalls Milliarden in die Kassen von Porsche spülen.
DEU / Wirtschaftskrise / Automonilindustrie
15.07.2009 · 16:43 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen