News
 

Magazin: Kundus-Betroffene sollen rund 400.000 Euro Entschädigung bekommen

Kundus (dts) - Die Angehörigen der beim Bundeswehr-Luftschlag in Afghanistan getöteten Zivilisten sollen von der Bundesregierung eine Entschädigungszahlung bekommen. Wie das Nachrichtenmagazin "Spiegel" berichtet, soll sich die Höhe der Entschädigung auf 400.000 Euro belaufen. Zunächst müssten allerdings die bei dem Angriff Verletzten und die Angehörigen der Toten eindeutig identifiziert werden. Dafür werde die Bundeswehr mit lokalen Eliten der betroffenen Region Char Darah zusammenarbeiten, so der Bericht weiter. Bei den Luftschlägen auf zwei Tanklaster waren am 4. September 2009 bis zu 142 Menschen getötet oder verletzt worden. Wie viele Zivilisten sich darunter befanden, ist bis heute unklar.
DEU / Afghanistan / Bundeswehr / Luftschlag / Entschädigung
08.05.2010 · 17:16 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen