News
 

Magazin: Bundesrepublik verkauft ausgediente Panzer an Chile

Berlin (dts) - Als Schnäppchen verkauft das Bundesverteidigungsministerium (BMVg) ausgedientes Rüstungsmaterial. 2009 lieferte die Bundeswehr 60 Kampfpanzer vom Typ "Leopard 2" zum Stückpreis von 250.000 Euro an Chile (Anschaffungskosten knapp drei Millionen Euro). Das geht aus einer Antwort des BMVg auf eine parlamentarische Anfrage hervor, berichtet der "Spiegel".

Der gebrauchte Schützenpanzer "Marder" kostete sogar nur 50.000 Euro (Anschaffungskosten knapp 400.000 Euro). Davon bestellten und bekamen die Chilenen 146 Stück. Die Panzerfahrzeuge waren allerdings in keinem guten Zustand. Für Instandsetzung und Modernisierung der "Leopards" musste das chilenische Militär noch einmal 83 Millionen Euro bezahlen. Das Geld ging aber nicht an den Bund, sondern an die mit der Nachrüstung beauftragten Industrieunternehmen.
DEU / Militär
05.02.2011 · 11:56 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen