News
 

Magazin: BND jagte Auschwitz-Arzt Mengele

Hamburg (dts) - Der Bundesnachrichtendienst hat seine Akte zu Josef Mengele freigegeben, dem berüchtigten SS-Arzt aus Auschwitz. Den Unterlagen zufolge war Mengele weder Mitarbeiter noch Quelle des BND, anders als bislang oft vermutet. Vielmehr wirkte Pullach bei der Suche nach dem NS-Verbrecher mit und wusste 1961, dass Mengele in Brasilien lebte.

Dies berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in der kommenden Ausgabe. Eine Festnahme kam nicht zustande. 1972 meldete der BND dem Kanzleramt, dass er zu Mengele nur noch Erkenntnisse sammelte, die "zufällig" anfielen. Mengele starb 1979 in Brasilien.
DEU / Militär / Gesellschaft / Gewalt
16.04.2011 · 15:00 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen