News
 

Magazin: Berliner S-Bahn erfüllt Zulassungsvoraussetzungen nicht

Berlin (dts) - Die durch einen Radbruch aufgefallenen und in die Werkstatt beorderten Züge der Berliner S-Bahn erfüllen die Zulassungsvoraussetzungen nicht. Das berichtet das Magazin "Spiegel" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. Bahn-Vorstand Ulrich Homburg erklärte, die Fahrwerke der betroffenen S-Bahn-Züge seien "nicht dauerfest im Sinne der Vorschriften", die Radscheiben "schlicht unterdimensioniert". Homburg kritisiert "einen Trend zu grenzwertigen Dimensionierungen beim Einsatz immer hochfesterer Stahlsorten", was besonders heikel sei, da sich Risse in solchen Werkstoffen schneller fortsetzten als bei konventionellem Stahl. Homburg: "Die Materialschlacht, mit der wir derzeit den Betrieb aufrechterhalten, kann so nicht weitergehen." Die Bahn, erklärt er, behalte sich Regressforderungen gegenüber den Herstellern vor. Das Eisenbahn-Bundesamt hatte in den vergangenen Wochen zwei Drittel der mehr als 500 Züge wegen nachlässiger Wartung von Rädern in die Werkstatt beordert. Wegen der fehlenden Züge stellte die Berliner S-Bahn für zwei Wochen den gesamten Ost-West-Verkehr durch die Innenstadt ein.
DEU / BER / Bahn / Zugverkehr
26.07.2009 · 21:17 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen