News
 

Magazin: Bahn wollte Image durch Beiträge in Internetforen aufpolieren

Berlin (dts) - Die Bahn soll mit verdeckten PR-Aktionen versucht haben, das Image des Unternehmens aufzupolieren. Das berichtet das Magazin "Spiegel" vorab. Ausgelöst durch eine Anfrage des PR-kritischen Vereins "LobbyControl" hat der neue Bahnchef Rüdiger Grube am 19. Mai Hinweise über entsprechende Aktivitäten erhalten und bereits am 20. Mai die Wirtschaftsprüfer der KPMG mit einer entsprechenden Sonderprüfung beauftragt. Das vorläufige Ergebnis sei, dass die Bahn allein im Jahr 2007 1,3 Millionen Euro ausgegeben hat, um die Öffentlichkeit mit bezahlten Beiträgen in Radioprogrammen und Internet-Foren zu manipulieren. Allerdings war dabei nicht erkennbar, dass die Bahn Auftraggeber der Artikel und Meinungsäußerungen ist. Grube soll intern gesagt haben, dass er derartige Methoden nicht dulden werde und hat offenbar personelle Konsequenzen angedroht.
DEU / Bahn / Datenschutz
28.05.2009 · 14:12 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.09.2016(Heute)
28.09.2016(Gestern)
27.09.2016(Di)
26.09.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen