ZenAD.de - Das TKP NETZWERK!
 
News
 

Magazin: Atomlobby will angeblich Angst vor Importabhängigkeit schüren

Berlin (dts) - Die Atomlobby will angeblich Ängste vor einer drohenden Importabhängigkeit von russischem Erdgas schüren. Dem Magazin "Spiegel" liegt ein internes Strategiepapier von Ende 2008 einer Berliner Politikagentur vor, indem empfohlen wird, die "historisch tradierten Ängste" der Menschen vor Russland zu wecken. Zudem solle mit einer Öko-Energie-Kampagne von einer längeren Nutzung von Kernkraftwerken abgelenkt und Politiker und Journalisten auf einen Pro-Atom-Kurs gebracht werden. Es soll gleichzeitig versucht werden, "eine scharfe emotionale Debatte" zu vermeiden, um potentielle Wähler nicht zu mobilisieren. In dem Papier werden zudem die Parteien auf ihre Atompolitik geprüft. So wird den Grünen das größte Anti-Atom-Mobilisierungspotential und der SPD ein unumstößlicher Standpunkt zum Atomausstieg zugetraut. FDP und Union wird eine "Positionierung pro Kernenergie" zugeschrieben, wohingegen die Linke eine Protestposition eingenommen habe.
DEU / Atompolitik / Bundestagswahlkampf
23.09.2009 · 15:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen