News
 

Magazin: Angehörige der deutschen Air-France-Opfer wollen klagen

Hamburg (dts) - Die Angehörigen von deutschen Opfern des abgestürzten Air-France-Fluges AF 447 wollen gegen die französische Fluggesellschaft oder den Flugzeugbauer Airbus und dessen Zulieferer klagen. Das berichtet das Magazin "Stern" in seiner Onlineausgabe. Am vergangenen Wochenende hatten die Hinterbliebenen von 20 deutschen Opfern der Flugzeugkatastrophe eine Angehörigenvereinigung gegründet. Der Sprecher der Vereinigung, Bernd Gans, erklärte nun, er halte eine Klage für unerlässlich zur Klärung der Schuldfrage. Die Betreuung der Angehörigen durch Air France erregt ebenfalls Anstoß bei den Hinterbliebenen. Gans, dessen Tochter bei dem Absturz ums Leben kam, erhebt vor allem Vorwürfe gegen den Chef von Air France Pierre-Henri Gourgeon. Wie dieser sich in den Medien äußere, sei für die Hinterbliebenen schmerzhaft und eiskalt. Bei dem Absturz von Flug AF447 waren am 1. Juni 228 Menschen aus 32 Ländern ums Leben gekommen, darunter 28 Deutsche.
DEU / Flugverkehr / Absturz
24.07.2009 · 11:29 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.09.2016(Heute)
28.09.2016(Gestern)
27.09.2016(Di)
26.09.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen