News
 

Magath will 30 Millionen Euro für Spieler

Gelsenkirchen (dpa) - Schalke-Cheftrainer Felix Magath bleibt im Machtkampf beim Fußball-Bundesligisten um Investitionen für neue Spieler auf Konfrontationskurs mit der Vereinsspitze. Schalke habe in der vergangenen Saison, über den Daumen gepeilt, mindestens 30 Millionen eingespielt, sagte Magath, einen Tag vor dem Treffen mit seinem Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies. Um weiterhin in der Bundesliga oben mitspielen zu können und möglichst auch die Vorrunde der Champions League zu überstehen, müsse dieses Geld in die Mannschaft gesteckt.
Fußball / Bundesliga / Schalke
13.07.2010 · 16:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen