News
 

Mäuse womöglich Ursache für Keime im Trinkwasser

Potsdam (dpa) - Drei tote Mäuse und ein Maulwurf könnten der Auslöser für eine gesundheitsgefährdende Verunreinigung des Trinkwassers in Potsdam gewesen sein. «Die Indizien sprechen dafür», sagte Amtstierärztin Karola Linke der Nachrichtenagentur dpa. In der brandenburgischen Landeshauptstadt waren vergangenen Mittwoch Coli-Bakterien im Trinkwasser im Bereich Potsdam-Babelsberg entdeckt worden. Seitdem wurden die Wasserleitungen durchgespült - etwa 3700 Haushalte mussten ihr Wasser abkochen.

Kommunen / Gesundheit
17.07.2011 · 17:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen