News
 

Madagaskar: Mindestens 60 Menschen sterben an Pest-Epidemie

Antananarivo (dts) - In Madagaskar sind nach offiziellen Angaben seit Jahresbeginn mindestens 60 Menschen an der Pest gestorben. Etwa weitere 200 Personen seien mit der Pest infiziert, teilte die Gesundheitsbehörde am Donnerstag in der Hauptstadt Antananarivo mit. Die Lage sei äußerst besorgniserregend, erklärte Bruno Maes vom UN-Kinderhilfswerk UNICEF über die rasche Ausbreitung der hochgradig ansteckenden Infektionskrankheit.

2009 hatte die Pest in dem ostafrikanischen Inselstaat 18 Menschen getötet. Unterdessen gibt es Berichte, dass die medikamentöse Behandlung der Seuche nicht mehr wirkt. Die Gesundheitsversorgung in Madagaskar hat sich in den letzten Jahren zunehmend verschlechtert. Viele Bewohner haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.
Madagaskar / Gesundheit
31.03.2011 · 22:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen