Casino LasVegas
 
News
 

Machtkampf in Kirgistan geht auch nach blutigem Umsturz weiter

Bischkek (dpa) - Auch nach dem blutigen Volksaufstand in Kirgistan dauert der Machtkampf in der zentralasiatischen Republik an. Der autoritäre Präsident Kurmanbek Bakijew erhebt weiter Anspruch auf die Führung des Landes. In der Hauptstadt Bischkek kam es zu neuen Gewaltexzessen. Die Opposition setzte eine neue Regierung ein und befahl, auf Plünderer zu schießen. Die Vereinten Nationen und die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa schickten Sondergesandte nach Kirgistan.
Kirgistan / Demonstrationen / Menschenrechte
08.04.2010 · 22:09 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen