News
 

Luxemburg: Neustart in Afghanistan gefährdet

Berlin (dpa) - Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn hat vor den Folgen einer demokratisch nicht einwandfrei legitimierten Führung in Afghanistan gewarnt. Sollten die Stichwahlen in dem Land nicht demokratisch zweifelsfrei sein, werde auch der international erhoffte Neustart zur Befriedung des Landes gefährdet, sagte Asselborn der dpa. Nach dem Rückzug seines Herausforderers Abdullah Abdullah hat der afghanische Präsident Hamid Karsai angekündigt, dass er kommenden Samstag als einziger Kandidat zur Stichwahl antritt.
Konflikte / Wahlen / EU / Afghanistan
02.11.2009 · 00:14 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen