News
 

Lufthansa will mit rechtlichen Mitteln gegen Streik vorgehen

Frankfurt (dts) - Die Lufthansa will mit rechtlichen Mitteln gegen die Streiks der rund 4.500 Piloten vorgehen. Laut Medienberichten sei beim Amtsgericht Frankfurt ein Antrag auf eine einstweilige Verfügung eingereicht worden. Es soll des weiteren geprüft werden, inwiefern Schadensersatzforderungen gegen die Pilotenvereinigung Cockpit erhoben werden können. Der Schaden, welcher durch die vier angekündigten Streiktage für die Lufthansa entsteht, könnte sich auf 100 Millionen Euro belaufen. Die Piloten hatten heute Nacht mit der Niederlegung ihrer Arbeit begonnen, um mehr Mitspracherecht und Arbeitsplatzgarantien unter dem bestehenden Konzerntarifvertrag zu erwirken.
DEU / Unternehmen / Luftfahrt
22.02.2010 · 11:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.09.2017(Heute)
18.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen