News
 

Lufthansa setzt neue Sicherheitsbestimmungen um

Frankfurt (dts) - Die Lufthansa hat die Sicherheitsmaßnahmen bei Flügen in die USA verschärft. Die von den US-Behörden geforderten Änderungen seien bereits kurz nach dem vereitelten Anschlag von Detroit umgesetzt worden, sagte Lufthansa-Sprecher Michael Lamberty der dts Nachrichtenagentur. Details wollte er nicht nennen. "Hierbei handelt es sich um sicherheitsrelevante Informationen", so Lamberty weiter und fügte hinzu, es handele sich um exakt die Maßnahmen, die von den US-Behörden in Absprache mit dem Bundesinnenministerium seit Weihnachten eingefordert werden würden: "Wir haben uns das nicht selbst ausgedacht". Zuvor war schon bekannt geworden, dass es bei Flügen zahlreicher Airlines in die USA seit dem Wochenende verboten ist, eine Stunde vor der Landung auf Toilette zu gehen oder Handgepäck auf dem Schoss zu haben. Flüge von den USA nach Deutschland seien von neuen Sicherheitsbestimmungen nicht betroffen, so Lamberty weiter. Auch vereinzelte Medienberichte, dass neue Sicherheitsregeln nach Kanada gelten würden seien falsch, so der Lufthansa-Sprecher.
DEU / Flugverkehr / Terrorismus
28.12.2009 · 15:04 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen