News
 

Lufthansa lockt Schnäppchenjäger mit Nachlass bei Zuschlägen

Köln (dts) - Zwischen der Lufthansa und Air Berlin spitzt sich der Streit um die Luftverkehrsabgabe zu. Air Berlin will den Zuschlag von acht Euro auf Kurz- und 25 Euro auf Mittelstrecken vollständig an die Kunden weiter geben. "Etwas anderes können wir uns gar nicht leisten", sagt Firmenchef Joachim Hunold, "weil wir im Gegensatz zur Lufthansa nur wenige Fracht- und Langstreckendienste haben, die von der Steuer ausgenommen sind."

Der Erzrivale plant einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Spiegel" zufolge dagegen gezielte Nachlässe bei seinen Billigangeboten. Auf ausgewählten Lufthansa-Strecken gelten ab Januar häufig deutlich geringere Zuschläge als bisher – trotz der neuen Abgabe. Damit will die Fluglinie sparsame Kunden anlocken. Verkehrspolitiker der FDP plädieren dafür, eine einheitliche Steuer von zehn bis 14 Euro pro Strecke zu erheben und abgelegene Inseln wie Juist von der Abgabe auszusparen.
DEU / Luftfahrt / Reise / Unternehmen
09.10.2010 · 11:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen