News
 

Luftballons lösen in Südkorea Sicherheitsalarm aus

Seoul (dts) - Eine eher harmlose Bedrohung hat gestern in Südkorea einen Sicherheitsalarm ausgelöst. Medienberichten zufolge hatte ein Bewohner der Stadt Ansan bei Seoul etwa 50 Objekte am Himmel entdeckt. Der Mann hatte die Gegenstände für nordkoreanische Fallschirmjäger gehalten und sich erschrocken bei der Polizei gemeldet. Die Beamten entsandten umgehend mehrere Polizei- und Militäreinheiten zum Ort der Meldung. Die vermeintlichen Fallschirmjäger stellten sich aber schnell als Heliumballons heraus, die Kinder in einer nahe gelegenen Schule aufsteigen ließen. Bereits vor einigen Wochen hatte ein an der südkoreanischen Küste angeschwemmter und für eine Leiche gehaltener Taucheranzug für einige Aufregung in dem Land gesorgt.
Südkorea / Kurioses / Gesellschaft
18.06.2010 · 13:49 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.10.2017(Heute)
18.10.2017(Gestern)
17.10.2017(Di)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen