News
 

Loveparade-Ombudsmann nimmt Arbeit auf

Düsseldorf (dpa) - Für die Angehörigen der Loveparade-Opfer hat ein Ombudsmann seine Arbeit aufgenommen. Wolfgang Riotte wurde von der nordrhein-westfälischen Landesregierung eingesetzt. Er soll die Opfer beim Kontakt mit Behörden und Versicherungen unterstützen. Er habe bereits ersten telefonischen Kontakt zu Angehörigen und Verletzten aufgenommen, sagte Riotte im Deutschlandfunk. Riotte ist ehemaliger Staatssekretär im NRW-Innenministerium und war ab 2008 für zehn Monate vorübergehender Geschäftsführer von Unicef.

Notfälle / Loveparade
09.08.2010 · 16:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen