News
 

Loveparade: Ermittlungen gegen 16 Personen eingeleitet

Duisburg (dts) - Die Staatsanwaltschaft Duisburg hat wegen des Unglücks bei der Loveparade 2010 die Ermittlungen gegen 16 Personen eingeleitet. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Dabei ermittelt die Behörde gegen Mitarbeiter und Beamte der Stadt, Veranstalter und Polizei.

Gegen sie sei ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung und der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet worden, so die Ermittlungsbehörde weiter. Bei dem Unglück im Juli 2010 waren 21 Menschen getötet und mehr als 500 verletzt worden.
DEU / Justiz / Unglücke / Musik
18.01.2011 · 16:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen