News
 

Loveparade: 511 Verletzte, 15 Festnahmen

LoveparadeGroßansicht

Duisburg (dpa) - Bei der Loveparade in Duisburg sind im Laufe des gesamten Tages nach neuen Angaben insgesamt 511 Menschen verletzt worden. 283 von ihnen kamen ins Krankenhaus.

Einer der Verletzten befindet sich noch in Lebensgefahr, wie die Polizei mitteilte. Während der Panik im Eingangsbereich der Loveparade waren am Samstag 19 Menschen ums Leben gekommen.

Bislang hatten die Behörden lediglich von 342 Verletzten gesprochen. Die neuen Zahlen betreffen hingegen auch die Menschen, die wegen Alkohol- oder Drogenmissbrauch ärztliche Hilfe brauchten. Die meisten Verletzten konnten nach kurzer Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Am Montagnachmittag befanden sich laut Polizei noch 43 Menschen in stationärer Behandlung.

Ein Jugendlicher und 14 Erwachsene seien nach Straftaten vorläufig festgenommen werden, teilte die Polizei mit. 34 Strafanzeigen wurden nach der Veranstaltung erstattet. Gründe waren Körperverletzung, Widerstand und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Notfälle / Loveparade
27.07.2010 · 13:09 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen