News
 

Lotsenstreik: Fluggesellschaften harren der Dinge

Berlin (dpa) - Die vom Fluglotsenstreik in Spanien betroffenen deutschen Airlines warten auf ein Zeichen aus Madrid. Die Fluggesellschaften seien von den Gesprächen in Spanien abhängig, sagte eine Air-Berlin-Sprecherin. Bei Air Berlin waren in der Nacht 26 Maschinen von den Streiks betroffen. Lufthansa will sich bislang nicht zum weiteren Vorgehen äußern. Aufgrund der Streiks seien Flüge verspätet gewesen oder gestrichen worden, sagte ein Sprecher. Spaniens Ministerpräsident Zapatero berief sein Kabinett für heute zu einer Krisensitzung ein.

Luftverkehr / Spanien / Deutschland
04.12.2010 · 07:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen