News
 

London untersucht Geheimdienst-Zusammenarbeit mit Tripolis

London (dpa) - Nach dem US-Geheimdienst CIA steht nun auch der britische MI-6 in Verdacht, mit den Diensten des libyschen Diktators Muammar al-Gaddafi zusammengearbeitet zu haben. Premierminister David Cameron versprach die Aufklärung der Vorwürfe durch eine Kommission. Berichten mehrerer britischer Medien zufolge sollen die Geheimdienste Libyens und Großbritanniens daran beteiligt gewesen sein, dass ein Terrorverdächtiger und dessen Familie nach Tripolis gebracht wurden. Er soll an Gaddafis Regime ausgeliefert und gefoltert worden sein.

Konflikte / Großbritannien / Libyen
05.09.2011 · 17:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen