News
 

London testet "virtuelles Gericht"

London (dts) - London testet derzeit ein erstes "virtuelles Gericht". Wie der britische Nachrichtensender BBC berichtet, wird durch die Videoverbindung die Polizeistation "Charing Cross" mit dem "Camberwell Green Magistrates" Gerichtshof verknüpft. Ziel des Pilotprojektes, das im Sommer durch 14 weitere Polizeistationen ergänzt werden soll, sei die Verhinderung von Gerichtsvertagungen. Angeklagte, Zeugen und Kläger können über den "virtuellen Gerichtshof" per Videokonferenz ihre Aussagen machen. In Einzelfällen können die Täter sogar verurteilt werden, ohne jemals das Gericht betreten zu haben. Ein betrunkener Fahrer wurde bereits auf diese Weise zu einer Geldstrafe und dem Entzug des Führerscheins verurteilt, wenige Stunden nachdem er verhaftet worden war.
GB / Polizei
27.05.2009 · 20:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen