News
 

London stellt sich bei IWF-Krediten für Eurozone quer

Brüssel (dpa) - Die Briten machen bei der geplanten Stärkung des Internationalen Währungsfonds zugunsten der Eurozone vorerst nicht mit. Die Verhandlungen seien aber noch nicht beendet, hieß es bei der EU-Kommission in Brüssel. Man sei zuversichtlich, dass die Marke von 200 Milliarden Euro noch erreicht werde. Die EU-Finanzminister hatten gestern beschlossen, dass die Eurostaaten den IWF mit 150 Milliarden Euro stärken, damit der Fonds Krisenländern unter die Arme greifen kann.

EU / Finanzen / IWF / Haushalt
20.12.2011 · 15:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen