News
 

Lokomotivführer drohen mit Streik - Verhandlungen abgebrochen

Frankfurt/Main (dpa) - Die Lokführer drohen mit Streiks. Die Verhandlungen zwischen den Privatbahnen und den Lokomotivführern über einen Branchentarifvertrag im Nahverkehr wurden abgebrochen. Die Unternehmen hätten bei den Gesprächen die Chance auf eine Verhandlungslösung zunichte gemacht, sagte GDL-Chef Claus Weselsky. Die Arbeitgeber erklärten ihrerseits, die GDL habe keinerlei Kompromissbereitschaft gezeigt. Die GDL möchte einen einheitlichen Rahmentarifvertrag für die Lokomotivführer im Nah-, Fern- und Güterverkehr durchsetzen.

Tarife / Verkehr / Bahn
21.01.2011 · 09:19 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen