News
 

Lokführergewerkschaft weist Verhandlungsangebot zurück

Berlin (dpa) - Schlecht für Bahnfahrer: Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer hat im Tarifkonflikt das jüngste Verhandlungsangebot der Bahn zurückgewiesen. Damit dürften Warnstreiks in der kommenden Woche kaum noch abzuwenden sein. GDL-Chef Claus Weselsky sagte, es gebe kein neues Angebot. Die Bahn hatte der GDL drei Gesprächstermine vorgeschlagen. In dem Tarifkonflikt fordert die GDL einen Flächentarifvertrag für alle 26 000 Lokführer im Nah-, Fern- und Güterverkehr, unabhängig davon, für welches Unternehmen sie arbeiten.

Tarife / Verkehr / Bahn
17.02.2011 · 17:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen