News
 

Lokführer wollen häufiger hintereinander streiken

Berlin (dpa) - Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer droht mit Streiks in schnellerer Abfolge als bislang. Die Deutsche Bahn und die sechs privaten Bahnunternehmen sollen so zum Einlenken im Tarifstreit gedrängt werden. Man werde, falls nötig, im Güter- und Personenverkehr öfter hintereinander streiken, sagte GDL-Chef Claus Weselsky in einem Zeitungsinterview. Unbefristete Streiks werde es aber nicht geben. Die GDL will einheitliche Tarifstandards für die Lokführer durchsetzen. Bis inklusive Dienstag soll nicht gestreikt werden.

Tarife / Verkehr / Bahn
13.03.2011 · 10:17 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen