News
 

Logistik-Konzern VTG fordert schnelle Investitionen in deutsches Schienennetz

Hamburg (dts) - Der Vorstandsvorsitzende des Gütertransport-Konzerns VTG mahnt Investitionen in die Verkehrsnetze des Industriestandorts Deutschland an. "Wir stellen immer wieder fest, dass die Infrastruktur teilweise nicht mehr kann. Der Staat hat 20 Jahre zu spät angefangen, systematisch zu erneuern. Dem wird man sich stellen müssen", sagte Heiko Fischer im Gespräch mit der "Welt am Sonntag".

Speziell das Schienennetz sei veraltet und überholungsbedürftig. "Wir können unseren Kunden unsere Leistung nicht immer so anbieten, wie wir es gerne hätten. Die Zuverlässigkeit des Schienengüterverkehrs leidet", so Fischer. Leider stehe der Güterverkehr bei all den Ausbauprojekten, die es gebe, nicht im Fokus. Hochgeschwindigkeitsstrecken oder Bahnhofsprojekte seien wichtiger als das, was für weniger Geld zu haben sei - nämlich eine Engpassbeseitigung oder die Sanierung wichtiger Güterverkehrsstrecken und Brücken.
Wirtschaft / DEU / Unternehmen / Zugverkehr
16.11.2013 · 11:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen