News
 

Löw zog Nominierung wegen Verunsicherung der Spieler vor

Tourettes (dts) - Bundestrainer Joachim Löw hat den endgültigen Kader für die Fußball-Europameisterschaft wegen der Verunsicherung einiger Spieler bereits einen Tag früher als geplant bekanntgegeben. Der Entschluss Marc-Andre ter Stegen, Julian Draxler, Sven Bender und Cacau aus dem vorläufigen Kader zu streichen sei bereits am Sonntag gefallen und man habe allen Spielern möglichst früh Gewissheit verschaffen wollen, sagte Löw am Dienstag auf der DFB-Pressekonferenz. "Wir haben unsere Entscheidung nach langer Überlegung getroffen und wir wollten den Spielern am Montag Klarheit geben, weil man deren Unsicherheit gespürt hat."

Besonders die Ausmusterung von Cacau sei dem Trainerstab "extrem schwierig" gefallen. Allerdings habe der Stürmer auch damit rechnen müssen, weil er beim VfB Stuttgart nur selten zum Einsatz gekommen sei, so der Bundestrainer. Den drei aussortierten Jungtalenten gab Löw mit auf den Weg: "Ihr habt nicht angeklopft, sondern die Türe aufgemacht", weshalb sie auch nach der EM weiter im Kreis der Nationalmannschaft dabei seien. Vor allem Julian Draxler zähle zu den Gewinner der Vorbereitung, weil er Löw gezeigt habe, was er kann.
DEU / Fußball
29.05.2012 · 14:33 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen