News
 

Löw mahnt Menschenrechte in Ukraine an - «Nicht als Weltpolizei»

Rastatt (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw hat die politische Situation in der Ukraine angemahnt. Er sagte seinen Spielern Unterstützung bei Kritik am Co-Gastgeber der Fußball-EM zu. Menschenrechte seien eines der höchsten Güter, sagte Löw bei der Kaderpräsentation für die EM in Polen und der Ukraine. Pressefreiheit, Meinungsfreiheit, ein Schutz für Minderheiten und ein «humanitärer Umgang mit Frau Timoschenko» müssten gewährleistet sein. Einen Boykott der EM hält Löw aber «nicht für sinnvoll». Seine Spieler dürften selbstverständlich ihre Meinung äußern.

Fußball / EM / DFB / Deutschland / Ukraine
07.05.2012 · 14:10 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen