News
 

Lötzsch lehnt Denkverbot zum Kommunismus ab

Berlin (dpa) - Linke-Chefin Gesine Lötzsch hat ihre Äußerungen zum Kommunismus verteidigt. Der Begriff sei belastet - man sollte sich aber keine Denkverbote auferlegen lassen, sagte Lötzsch der «Berliner Zeitung». Dass sie über Wege zum Kommunismus nachgedacht habe, bedeute nicht, dass sich das Ziel ihrer Partei verändert habe - es sei weiter der demokratische Sozialismus. Die CSU schloss ein Verbotsverfahren gegen die Linke nicht aus. Mit ihren Ausführungen hatte Lötzsch auch in ihrer eigenen Partei Irritationen ausgelöst.

Parteien / Linke
07.01.2011 · 16:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.01.2017(Heute)
24.01.2017(Gestern)
23.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen