News
 

Löhrmann: Versagen der kirchlichen Kontrollinstanz

Köln (dts) - Im Skandal um den Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst wirft die stellvertretende Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens, Sylvia Löhrmann (Grüne), dem Kölner Erzbischof, Kardinal Joachim Meisner, Versagen vor. "Offensichtlich hat nicht nur im Bistum die Kontrolle versagt, sondern auch auf der nächsthöheren Ebene, der Kirchenprovinz", sagte Löhrmann dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). "Ich frage mich, wie Meisner noch vor vier Wochen erklären konnte, die Vorwürfe gegen Tebartz-van Elst seien haltlos. Hat er sich denn damals nicht informiert? Oder ist auch er vom Limburger Bischof hinters Licht geführt worden? Beides wäre schlimm", so die Grünen-Politikerin, die auch dem "Zentralkomitee der deutschen Katholiken" (ZdK) angehört.

Das Bistum Limburg gehört - mit vier weiteren "Suffraganbistümern", nämlich Aachen, Essen, Münster und Trier - zur Kölner Kirchenprovinz, deren Vorsteher Kardinal Meisner ist. Als "Metropolit" hat der Erzbischof eine im Kirchenrecht und dem Direktorium für den Dienst der Bischöfe geregelte Aufsichtsfunktion über die Amtsführung der Suffragan-Bischöfe sowie eine Meldepflicht gegenüber Rom.
Vermischtes / DEU / Religion
11.10.2013 · 18:44 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen