News
 

Lockerbie-Attentäter vorzeitig aus der Haft entlassen

Glasgow (dts) - Der wegen des Lockerbie-Anschlages verurteilte Abdelbasset Ali El-Megrahi ist heute aus der Haft entlassen worden. Nach Angaben des schottischen Justizminister Kenny MacAskill erfolgte die vorzeitige Haftentlassung des krebskranken El-Megrahi aus "humanitären Gründen". Medizinische Berichte hatten zuvor seine tödliche Krebserkrankung bestätigt. Demnach habe El-Megrahi vielleicht noch drei Monate zu leben. Der 57-Jährige solle laut MacAskill noch heute in seine Heimat Libyen zurückgeflogen werden. El-Megrahi war 2001 als Drahtzieher des Attentats auf ein Flugzeug der US-Gesellschaft PanAm über der schottischen Ortschaft Lockerbie im Jahr 1988 zu 27 Jahren Haft verurteilt worden. Bei dem Anschlag waren alle 259 Flugzeugpassagiere, überwiegend US-Bürger, sowie elf Menschen am Boden ums Leben gekommen. Weil El-Megrahi nach Angaben seiner Anwälte unter Krebs im Endstadium leidet, hatte er um Haftverschonung gebeten. Darüber hinaus beteuert er seine Unschuld. Die USA haben mittlerweile mitgeteilt, dass sie die Entscheidung der schottischen Behörden "zutiefst bedauern".
Großbritannien / Terrorismus / Justiz
20.08.2009 · 16:33 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen