News
 

Lkw-Stau an Grenze löst sich auf

Zwischen 300 und 400 Menschen mussten in ihren Fahrzeugen die Nacht verbringen - jetzt löst sich der Stau langsam auf.
Neuenburg (dpa) - Entspannung für die Lastwagenfahrer an der deutsch-französischen Grenze im baden-württembergischen Neuenburg: Die französischen Behörden ließen die 300 bis 400 auf der Autobahn 5 gestauten Fahrzeuge am Samstagvormittag in Blöcken auf die zuvor gesperrte Autobahn 35.

Seit Freitagabend hatten die Lastwagenfahrer bei Minus-Temperaturen auf der Autobahn 5 ausgeharrt. Sie waren von deutschen Rettungskräften mit Decken und Tee versorgt worden. Von deutscher Seite hatte es noch am Samstagmorgen geheißen, der Stau könnte das ganze Wochenende dauern und noch größer werden. Weil viele ausländische Lastwagenfahrer den deutschen Verkehrsfunk nicht verstünden, würden immer mehr von ihnen in den Stau fahren.

Am Freitagnachmittag hatte die elsässische Präfektur die Autobahn 35 für den Lkw-Verkehr gesperrt, weil es auf den französischen Autobahnen rund um Lyon große Verkehrsprobleme gegeben hatte. In der Folge staute sich der Verkehr an der Grenze. Umkehrmöglichkeiten hatten die im Stau stehenden Auto- und Lastwagenfahrer nicht.

Verkehr / Notfälle / Wetter
09.01.2010 · 10:47 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen