News
 

LKA: Keine Ermittlungspanne beim Heilbronner Polizistenmord

Stuttgart (dpa) - Baden-Württembergs Landeskriminalamt hat Vorwürfe zurückgewiesen, wonach es bei den Ermittlungen zum Heilbronner Polizistenmord eine Panne gegeben habe. Es habe damals keine Hinweise auf ein Fluchtfahrzeug gegeben, heißt es vom LKA. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa hatte die Polizei bei der Fahndung nach den Mördern der Polizistin Michéle Kiesewetter ein Wohnmobil mit einem Kennzeichen aus Ostdeutschland registriert. Der Mieter soll Holger G. gewesen sein, der inzwischen als mutmaßlicher Unterstützer des Zwickauer Neonazi-Trios in Haft sitzt.

Kriminalität / Extremismus
17.11.2011 · 10:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen