News
 

+++ Live-Ticker zur Lage in Ägypten +++

Die Ägypter haben Präsident Mubarak mit ihren Protesten doch noch von der Macht vertrieben. Der Staatschef ist zurückgetreten und hat sich nach Scharm el Scheich abgesetzt. Verfolgen Sie die Ereignisse im dpa-Live-Ticker.

[19:47] +++ Russland rechnet mit einer Stabilisierung der Lage in Kairo +++

[19:44] +++ Militärrat bestätigt Übernahme der Macht +++

Der Oberste Militärrat hat in einer Fernseherklärung die Übernahme der Macht in Ägypten bestätigt. Zugleich versicherte ein Sprecher, dass das Oberkommando den Willen des Volkes erfüllen wolle.

[19:34] +++ Schweiz sperrt Mubarakgelder +++

[18:39] +++ Amnesty fordert schnelle Reformen +++

Amnesty International mahnte nach dem Rücktritt Mubaraks schnelle Reformen in Ägypten an. «Der Abgang eines Mannes ist nicht das Ende. Das Unterdrückungssystem, unter dem die Ägypter seit drei Jahrzehnten leiden, besteht fort wie auch der Ausnahmezustand.»

[18:10] +++ Militärrat unter Verteidigungsminister Tantawi übernimmt Macht +++

[17:35] +++ Obama war vorab über Rücktritt informiert +++

[17:05] +++ Mubarak hat die Führung des Landes in die Hände des Militärs gelegt +++

Die Massen auf dem Tahrir-Platz jubelten laut beim Bekanntwerden der Nachricht vom Rücktritt.

[17:03] +++ Suleiman: Mubarak hat Rücktritt erklärt +++

[16:42] +++ Militär will weitere Erklärung abgeben +++

[16:28] +++ Proteste in Al-Arisch eskalieren +++

Ein Demonstrant wurde erschossen. Die Protestierer hatten in der Stadt im Nordsinai eine Polizeistation angegriffen, daraufhin kam es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen.

[15:50] +++ Präsidentenpalast will Erklärung abgeben +++

Eine genaue Zeit wurde nicht mitgeteilt.

[15:44) +++ TUI holt Urlauber nach Hause +++

Derzeit seien noch knapp 300 Gäste in dem Land, hieß es. Sie würden am Sonntag und Montag mit zwei Sonderflügen von Hurghada nach Frankfurt gebracht.

[15:29] +++ Muslimbrüder und el Baradei appellieren an Demonstranten +++

Die oppositionellen Muslimbrüder und der Friedensnobelpreisträger Mohammed el Baradei forderten die Demonstranten auf, ihre Proteste fortzusetzen. Ziel sei es, Staatspräsident Mubarak zum sofortigen Rücktritt zu bewegen.

[15:27] +++ EU-Außenbeauftragte reist Montag nach Tunesien +++

[14:04] +++ Tausende belagern Parlament, Präsidentenpalast und Fernsehen +++

Augenzeugen berichteten von einer gespannten Lage vor dem Präsidentenpalast, der von Sondereinheiten der Armee scharf bewacht wird

[14:32] +++ Mubarak in Scharm el Scheich +++

Der ägyptische Präsident ist einem Bericht des arabischen Nachrichtensenders al-Arabija zufolge in Scharm el Scheich am Roten Meer eingetroffen. Der Präsident sei in Begleitung seiner Familie, berichtete der Sender. Mubarak hat dort eine Ferienvilla.

[13:53] +++ Mubarak soll Kairo verlassen haben +++

Ägypten
11.02.2011 · 22:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen