News
 

Linksliberale FDP-Politiker wollen Partei "grüner" machen

Berlin (dts) - Angesichts immer schlechterer Umfragewerte wollen führende FDP-Politiker ihre Partei thematisch breiter aufstellen. Wie die "Bild-Zeitung" (Mittwochausgabe) berichtet, haben sich zu Wochenbeginn in Berlin ein halbes Dutzend linksliberale Mandatsträger zum "Dahrendrof-Kreis" zusammengeschlossen. Zu den Gründungsmitgliedern zählen Abgeordnete aus dem Bundestag und dem Europaparlament.

Ziel des "Dahrendorf-Kreises" sei eine stärkere Ausrichtung der FDP auf "grüne Themen", zitiert die Zeitung Teilnehmer der Gründungsrunde. Bis zum Dreikönigstreffen in Stuttgart am 6. Januar 2011 werde ein Thesenpapier erstellt. Darin sollen unter anderem die Positionen der FDP zu nachhaltiger Finanzpolitik und mehr direkter Demokratie neu definiert werden. Wie die Zeitung weiter schreibt, will der "Dahrendorf-Kreis" an die Arbeit und Tradition des "Freiburger Kreises" in der FDP anknüpfen. Die Mitglieder sehen sich zugleich als Gegenpol zum innerparteilichen Protestbündnis "Liberaler Aufbruch".
DEU / Parteien
22.12.2010 · 04:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen