News
 

Linksfraktionsvize Wagenknecht moniert Fehler bei Gestaltung der deutschen Einheit

Berlin (dts) - Die stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion, Sahra Wagenknecht, hat den anhaltenden Rückstand Ostdeutschlands auf den Westen moniert. "Die Fehler sind gleich zu Beginn gemacht worden, als die ostdeutsche Industrie ungeschützt dem Wettbewerb ausgeliefert und dadurch weitgehend zerstört wurde", sagte sie "Mitteldeutschen Zeitung" (Donnerstag-Ausgabe) mit Blick auf den am Mittwoch vorgestellten Bericht zur Deutschen Einheit. "Seither ist es nur partiell gelungen, neue Industrien anzusiedeln. Umso schlimmer wirkte sich der Sozialabbau der letzten Jahre gerade im Osten aus. Hartz-IV, Billiglohnjobs und sinkende Renten strangulieren die Nachfrage vor Ort und damit auch die Absatzmöglichkeiten kleiner und mittlerer Unternehmen. Hier muss sich etwas ändern."

DEU / Parteien / Gesellschaft
09.11.2011 · 14:43 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen