News
 

Linken-Politiker Sharma fordert Distanz zu Antisemitismus

Berlin (dts) - Der Linkspartei-Schatzmeister Raju Sharma hat antisemitische und antiisraelische Ressentiments in seiner Partei kritisiert. "Das ist nicht mein Verständnis von verantwortlicher Politik", sagte das Mitglied des Parteivorstands gegenüber "Focus" mit Blick auf antisemitische Äußerungen auf der Website des Linken-Landesverbandes Bremen. Er forderte, seine Partei solle sich von derartigen Ressentiments künftig "deutlicher abgrenzen".

Der Generalsekretär der CDU in Nordrhein-Westfalen Oliver Wittke forderte SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft auf, jede Zusammenarbeit mit der Linkspartei zu beenden. "Was muss eigentlich noch passieren, damit die Linkspartei nicht mehr als Partner für SPD und Grüne in Frage kommt?", meinte Wittke in "Focus".
DEU / Parteien
30.04.2011 · 10:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.03.2017(Heute)
21.03.2017(Gestern)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen