News
 

Linke und Liberale wollen Staatsgeld für Kirchen kippen

Berlin (dts) - Eine Allianz aus Linken und Liberalen will die Staatsleistungen für die Kirchen kippen. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf einen Gesetzentwurf der Linken meldet, sollen die Kirchen von der öffentlichen Hand statt jährlich 460 Millionen Euro eine Entschädigung in Höhe eines zehnfachen Jahresbetrags bekommen. Gestückelt würde die Abfindung über 20 Jahre.

Der Bundestagsabgeordnete Raju Sharma kündigte an, das Gesetz solle im Januar in den Bundestag eingebracht werden. Auch der Chef der sächsischen Liberalen, Holger Zastrow, fordert einen Abbau der Staatsleistungen und wird dabei von der FDP-Fraktion in Schleswig-Holstein unterstützt. Zastrow kündigte an, das Thema werde am Freitag auf der Tagesordnung der Fraktionsvorsitzendenkonferenz der FDP in Magdeburg stehen. Die Zahlungen summieren sich bundesweit auf 239 Millionen Euro für die evangelischen und 220 Millionen für die katholischen Kirchen.
DEU / Parteien / Religion
14.11.2010 · 09:35 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen