News
 

Linke-Politikerin Wagenknecht hat kein Problem mit Statussymbolen

Berlin (dts) - Die Linke-Politikerin Sahra Wagenknecht hat kein Problem mit kapitalistischen Statussymbolen. Die Debatte um den Porsche von Linken-Chef Klaus Ernst sei ähnlich "absurd" gewesen wie die um ihr Hummeressen, sagte Wagenknecht der Tageszeitung "Die Welt". "Inakzeptabel" sei nur, "wenn ein Linker Hummer isst oder Porsche fährt und das Geld dafür dadurch erwirbt, dass er seine Überzeugungen verkauft", sagte Wagenknecht.

"Etwa, weil er sich von der Finanzlobby aushalten lässt wie Riester oder von Energiekonzernen wie Schröder und Fischer." Sie selbst reizt ein Porsche allerdings nicht: "Ich habe keinen Führerschein und stehe deshalb nicht in der Versuchung, mir einen zu kaufen." Grundsätzlich müsse ein Linke-Chef "die Partei einen" können und jemand sein, "der eloquent nach außen linke Positionen vermitteln kann und in Talkshows überzeugt." Sie selbst will auf keinen Fall Parteichefin werden: "Ich möchte neben der politischen Arbeit als Publizistin und Buchautorin tätig sein, das könnte ich in dieser Funktion kaum noch."
DEU / Parteien
19.10.2011 · 16:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen