News
 

Linke-Parteivorstand entscheidet über Mitgliedervotum

Neben Parteichefin Gesine Lötzsch hat Vize-Fraktionschef Dietmar Bartsch erklärt, für den Parteivorsitz antreten zu wollen. Foto: Robert Schlesinger/Archiv

Berlin (dpa) - Die Linke will heute eine wichtige Weiche für die bald anstehende Wahl eines neuen Parteivorstandes stellen. Der Geschäftsführende Parteivorstand kommt zu einer Sondersitzung in Berlin zusammen, um zu entscheiden, ob es vor der Wahl eine Mitgliederbefragung geben soll.

Dafür hatten sich die Landesvorstände Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Sachsen sowie einige Kreisverbände ausgesprochen. Allerdings kommt ein Gutachten des Parteienrechtlers Martin Morlok zu dem Ergebnis, dass ein Mitgliederentscheid nicht rechtens ist.

Neben Parteichefin Gesine Lötzsch hat Vize-Fraktionschef Dietmar Bartsch erklärt, für den Parteivorsitz antreten zu wollen. Der bisherige Ko-Parteivorsitzende Klaus Ernst hat sich noch nicht geäußert. Die Doppelspitze aus Lötzsch und Ernst stand wiederholt auch innerparteilich in der Kritik. Nach jetzigen Plänen soll beim Parteitag im Juni in Göttingen ein neuer Vorstand gewählt werden.

Links zum Thema
Morlok-Gutachten
Parteien / Linke
12.01.2012 · 06:50 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen