News
 

Linke für Forderung nach Milliarden-Programmen

Berlin (dpa) - Die Linke zieht mit der Forderung nach Investitionsprogrammen von 200 Milliarden Euro in die Bundestagswahl. Damit soll der Staat auf die Wirtschaftskrise reagieren und zwei Millionen Arbeitsplätze im Bereich der öffentlichen Dienstleistungen schaffen, beschloss der Bundesparteitag in Berlin. Zur Gegenfinanzierung schlägt die Linke vor, eine Vermögens- und eine Börsenumsatzsteuer zu erheben. Die Abstimmung über das gesamte Programm für die Wahl im September wird am Nachmittag erwartet.
Parteien / Linke / Parteitag
21.06.2009 · 12:58 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen