News
 

Libyscher Rebellenführer erwägt Verbleib Gaddafis im Land

Bengasi/Tripolis (dts) - Die libyschen Rebellen erwägen entgegen ihrer bisherigen Position mittlerweile offenbar einen Verbleib Muammar al-Gaddafis im Land. Das berichtet das "Wall Street Journal" am Montag. "Gaddafi kann in Libyen bleiben, aber es wird Bedingungen geben", habe der Chef des Nationalen Übergangsrats, Mustafa Abdel Dschalil, demnach am Sonntag bei einem Gespräch eingeräumt.

Der Verbleib Gaddafis und seiner Familie könne Bestandteil einer politischen Lösung des seit fünf Monaten andauernden Konflikts sein. Die Rebellen wollten dabei aber bestimmen, wo und unter welchen Bedingungen sie untergebracht sein werden, präzisierte Dschalil dem Bericht zufolge die Bedingungen. Die Rebellen reagieren damit offenbar auf vorhergehende Forderungen aus den USA, Italien und Frankreich, die für eine friedliche Lösung plädiert und das Schicksal Gaddafis in die Hände des libyschen Volkes gelegt hatten.
Libyen / Proteste / Weltpolitik
25.07.2011 · 21:07 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen