News
 

Libysche Rebellen stoppen offenbar Vormarsch von Gaddafi-Truppen

Tripolis (dts) - In Libyen ist die Offensive der Gaddafi-treuen Truppen offenbar ins Stocken geraten. Die Regimegegner erklärten am Montag, sie hätten die Stadt Al-Brega in der Nacht um Montag zurückerobert. Gaddafis Truppen hatten die strategisch wichtigen Städte Ras Lanuf und Brega am Wochenende eingenommen, der Vormarsch auf eine der Hochburgen der Aufständischen, Misurata, musste allerdings abgebrochen werden, da eine der angreifenden Brigaden offenbar meuterte.

Unterdessen hat die Arabische Liga am Samstag die Einrichtung einer Flugverbotszone über Libyen befürwortet, da Gaddafi seine Luftwaffe gegen die Aufständischen einsetzt. Zudem wird sich der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen am Montag mit dem Thema beschäftigen. Es wird erwartet, dass der Libanon, als einziges momentan vertretenes arabisches Land, die Forderung nach einer Flugverbotszone einbringen wird. Bisher ist noch unsicher wie sich die Veto-Mächte Russland und China positionieren werden. Bisher galten diese als eher skeptisch. Russland hat inzwischen eigene Sanktionen gegen die libysche Führung verhängt und unter anderem Gaddafi mit einem Einreiseverbot belegt. Frankreich und Großbritannien haben sich hingegen deutlich für eine Flugverbotszone ausgesprochen. Die USA und Deutschland forderten eine konkrete Beteiligung der arabischen Welt, um die Akzeptanz der Maßnahme zu erhöhen.
Libyen / Militär / Weltpolitik
14.03.2011 · 13:06 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen