News
 

Libysche Rebellen rücken in Sirte ein

Sirte (dts) - Libysche Rebellen sind in das Zentrum der Stadt Sirte vorgedrungen. Das berichtet die BBC. Die Heimatstadt Muammar al-Gaddafis ist, neben Bani Walid, eine der letzten Hochburgen von Getreuen der ehemaligen Regierung.

Die Rebellen seien nur noch einen Kilometer vom Zentrum entfernt, berichten arabische Medien. Demnach könne man von dort auch noch Gefechtslärm vernehmen. Die Milizen würden diesmal sehr geordnet und diszipliniert vorgehen. Zuvor wurden die Verteidiungslinien der Pro-Gaddafi-Streitkräfte unter heftiges Artilleriefeuer genommen. Beide Seiten mussten schwere Verluste hinnehmen. Nach Angaben arabischer Medien kamen 22 Milizionäre des Übergangsrates ums Leben, 146 weitere wurden verletzt. Schon seit Wochen versuchen Gaddafi-Gegner die Küstenstadt einzunehmen. Am Donnerstagabend wurde erneut eine Audio-Botschaft Gaddafis bekannt, in dem er die Libyer dazu aufrief auf die Straße zu gehen und gegen den Übergangsrat zu protestieren. Zuvor hatte er in einer Radioansprache noch zum Kampf gegen die neue Regierung aufgerufen.
Libyen / Weltpolitik / Gesellschaft
07.10.2011 · 22:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen