News
 

Libyen: Verteidigungsminister de Maizière räumt Fehler ein

Berlin (dpa) - Verteidigungsminister Thomas de Maizière hat Fehler der internationalen Staatengemeinschaft bei der Einschätzung der Lage in Libyen beklagt. «Wir haben uns sicher mindestens drei Mal geirrt - nicht nur wir Deutschen, der ganze Westen», sagte er in Berlin. Man habe Muammar al-Gaddafi erst massiv unterschätzt und dann massiv überschätzt. Dann sei gesagt worden, der KOnflikt werde noch lange anhalten. Die derzeitigen Spekulationen über einen möglichen Bundeswehreinsatz in Libyen hält de Maizière für verfehlt.

Konflikte / Libyen / Deutschland
26.08.2011 · 12:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen