News
 

Libyen: Verhandlungen in Bani Walid ergebnislos beendet

Bani Walid (dts) - In Libyen sind die Verhandlungen über eine friedliche Übergabe der belagerten Stadt Bani Walid ergebnislos beendet worden. Der Militärchef des Nationalen Übergangsrats, Asara, gab vor Journalisten bekannt, dass er derzeit auf Anweisungen für einen möglichen Einsatz warte. Ein Verhandlungsführer der Übergangsregierung nahe Bani Walid sagte, zumindest zwei von Gaddafis Söhnen hielten sich mit Sicherheit in dem Ort auf.

Auch Muammar al-Gaddafi selbst könne sich dort befinden, sagte Abdallah Kanschil. "Das würde erklären, warum Bani Walid Widerstand leistet." Die neue libysche Führung hat den Gefolgsleuten des früheren Machthabers in mehreren Städten bis Samstag Zeit gegeben, sich zu ergeben. Indessen gab der Gesundheitsminister des Übergangsrates, Nadschi Barakat, bekannt, dass durch den Bürgerkrieg in den letzten sechs Monaten mindestens 30.000 Menschen ums Leben gekommen seien. Weitere 50.000 seien bei kämpfen verletzt worden. Diese Zahlen beruhen auf Berichten von Krankenhäusern, Beamten vor Ort und ehemaligen Kommandeuren der Rebellentruppen.
Libyen / Proteste / Weltpolitik
08.09.2011 · 20:49 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen